Natur, Jahreszeiten & Feste

Sprungnavigation Direkt zum Inhalt; Direkt zur Hauptnavigation; Zur zweiten Menüebene; Übersicht zu dieser Seiten - Sitemap; Kontakt aufnehmen;

 <h1>Natur, Jahreszeiten & Feste</h1> -

Natur, Jahreszeiten & Feste

Über das ganze Jahr versuchen wir, einen engen Bezug zur Natur herzustellen. Der Kreis beginnt zum Beispiel am Jahreszeitentisch. Dieser wird je nach Jahreszeit und Situation mit farbigen TĂŒchern, Wurzeln, kleinen Wollfiguren, Blumen (die eben gerade zu dieser Jahreszeit blĂŒhen) und Naturmaterialien gestaltet. Das Außen spiegelt sich im Innen, wird durch Betrachten aber auch BefĂŒhlen erfahrbar.

Wir spielen gern draußen, genießen das Erwachen des FrĂŒhlings mit seiner Kraft und seinem Licht, der Sommer bietet zahlreiche Verstecke, Luft und Raum fĂŒr unzĂ€hlige Spiele, im Herbst werden Unmengen von Laub bewegt, Rindenboote auf PfĂŒtzen fahren gelassen und Kastanien gesammelt, im Winter mit Eis und Schnee gespielt.

Nach oben

Mit den anfallenden Naturmaterialien kann gebastelt, gekocht und gewerkelt werden. Da entstehen „Giftsuppen“ aus BlĂ€ttern, Erde und Beeren, Laubbetten, Ast- und Stockbuden, KastanienmĂ€nnchen und KrĂ€uterbutter. Immer wieder ist zu erleben, wie die Fantasie und KreativitĂ€t gerade durch einfache „unfertige“ Materialien angeregt wird.

Nach oben

Lieder und Spiele folgen dem Jahreslauf und die christlichen Jahresfeste bilden die Höhepunkte in diesem Reigen und werden gemeinsam gebĂŒhrend gefeiert. Besonders beliebt ist in der dunklen Jahreszeit unser Martinsspiel mit Laternenumzug, begleitet von Liedern und TĂ€nzen zusammen mit den Eltern. Und natĂŒrlich gibt es auch Hörnchen zum Teilen und dampfenden Punsch.

Nach oben

Durch das intensive Erleben der Jahres- und Tageszeiten und dem Wochenrhythmus mit ihren unterschiedlichen QualitÀten kann das Erleben von Zeit als QualitÀt erfahren werden.

Lesen Sie weiter im Kapitel „Elternarbeit“.

< zurĂŒck

Nach oben